Polizisten bedroht


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Wegen Ruhestörung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt die Polizei gegen einen 24-Jährigen aus der Bautzener Allee. Er musste die Nacht in einer Zelle des Polizeireviers an der Frentzelstraße verbringen.

Wie es in einer Mitteilung heißt, wurde die Polizei von Nachbarn des Mannes gerufen, weil er überlaute Musik abgespielt habe. Zuerst habe er eingelenkt, kurz darauf hätten die Nachbarn sich jedoch wieder gemeldet.

Als die Beamten zum zweiten Mal angerückt seien, um seine Stereoanlage zu beschlagnahmen, sei er mit einer Taschenlampe auf sie losgegangen. Ein späterer Atemalkoholtest habe 1,98 Promille ergeben. (red)

 

 

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 9.