Polizei stellt ein Kilogramm Marihuana sicher


von Tageblatt-Redaktion

Polizei stellt ein Kilogramm Marihuana sicher
Foto: Polizei

Hoyerswerda. Dies ist ein Ein-Kilo-Sack mit Marihuana. Die Polizei berichtet, dass sie ihn am Montagnachmittag in einem Auto beschlagnahmt hat. Der Wagen sei in der Neustadt angehalten worden, weil sich nach Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats der Verdacht einer sogenannten Beschaffungsfahrt ergeben habe.

Die zwei Insassen des Pkw, ein Libanese und ein Iraker, seien vorläufig festgenommen worden. In ihren Wohnungen habe man weitere hundert Gramm Marihuana und insgesamt 1.500 Euro Bargeld gefunden. Die Polizei spricht von einem Schlag gegen den Drogenhandel.

Marihuana gilt juristisch als Betäubungsmittel. Laut § 29 des Gesetzes, das den Umgang damit regelt, muss je nach Schwere mit Geldstrafen oder mit bis zu fünf Jahren Haft rechnen, wer so etwas unerlaubt anbaut, herstellt, es sich verschafft, damit handelt oder es „sonst in den Verkehr bringt“. (red)

Nachtrag: Für den Libanesen ordnete ein Richter inzwischen Untersuchungshaft an.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 7.