Hoyerswerdas Polizei klärt Einbruchsserie auf

Dienstag, 03. September 2019

Hoyerswerda. Der Kriminaldienst Hoyerswerda konnte jetzt mehrere Straftaten aufklären. Die Kriminalisten entlarvten sieben deutsche Jugendliche im Alter von 15, 17 und 19 Jahren, fünf von ihnen sind Hoyerswerdaer. Vier waren der Polizei als Intensivtäter bekannt. Die Heranwachsenden begingen laut Polizei zwischen Juni 2018 bis Januar 2019 in unterschiedlicher Beteiligung in Hoyerswerda 27 Straftaten und eine in Weißwasser.

Sie drangen in Betriebe, Kindertagesstätten, öffentliche Einrichtungen, Ärztehäuser und Verkaufsstellen ein und nahmen mit, was ihnen in die Hände fiel: In fast allen Fällen Lebensmittel, aber auch Geldkassetten, technische Geräte, Spirituosen, Reinigungsmittel und Zigaretten im Gesamtwert von rund 5.500 Euro. Der Gesamtschaden beträgt 30.000 Euro. Ein Täter befindet sich in Haft, einer in einer therapeutischen Einrichtung.

Die Strafverfahren gegen alle Beschuldigten sind, in Kooperation mit der Staatsanwaltschaft, in vollem Gange. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 7.