Planungsstopp für Kühnichter Südumfahrung beantragt


von Tageblatt-Redaktion

Planungsstopp für Kühnichter Südumfahrung beantragt
Grafik: Google / Stadt Hoyerswerda / arteffective

Hoyerswerda. Sehr wahrscheinlich vom Tisch ist die Kühnichter Südumfahrung. Im Stadtrat hat Antje Naumann für die Fraktion von Aktives Hoyerswerda und Bündnis 90 / Die Grünen einen Antrag eingebracht, die Planungen zu stoppen. Wie sie sagte, wird er von CDU, Linksfraktion und SPD unterstützt – damit von einer Mehrheit.

Es geht darum, den Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplans vom Februar vorigen Jahres aufzuheben. Laut § 7 der Stadtrats-Geschäftsordnung muss der Antrag spätestens in der Sitzung am 29. Juni zur Abstimmung gestellt werden. Der B-Plan-Entwurf sollte ursprünglich im Sommer vorliegen.

Zur Entlastung der Kühnichter Straße bereitet das Rathaus nun eine andere Lösung vor. Offenbar soll die Zufahrt aus Richtung der Straße Hoyerswerda – Lohsa untersagt werden. Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh (SPD) kündigte für die kommenden Tage nähere Details dazu an. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Thomas Häntschke schrieb am

Daumen hoch für diesen Antrag. MfG

Susanne Pohlig schrieb am

Sehr gut. Eine schöne Nachricht.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 5.