Planungen für den Abriss haben begonnen


von Tageblatt-Redaktion

Planungen für den Abriss haben begonnen
Foto: Uwe Jordan

Laubusch. Die Tage des früheren Wasserwerkes vom Lautawerk-Kraftwerk am Brandenburger Tor sind gezählt. Laut dem staatlichen Bergbausanierer LMBV erwartet es seinen Abriss. Planerisch sei er in die Wege geleitet.

2027 sollen die alten Anlagen demnach weg sein – vorbehaltlich der rechtlichen Genehmigungen. Nicht abgerissen werden Teilbereiche  der tiefer liegenden Beckenanlage. Dafür ist eine Verfüllung vorgesehen.

Die Industriebauten an der Schwarzen Elster stammen aus den 1920ern. Im Jahr 2012 gab es bereits einen Teilrückbau von technischen Einrichtungen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 2.