Pilotanlage im Dock³ wird geplant


von Tageblatt-Redaktion

Pilotanlage im Dock³  wird geplant
Foto: Mirko Kolodziej

Schwarze Pumpe. Die Altech Industries Germany GmbH treibt den Bau ihrer Pilot-Anlage für Batterie-Beschichtungs-Materialien im Gründerzentrum Dock³ voran. Wie Altech mitteilt, hat man dieser Tage den Ingenieur-Auftrag zur Detailplanung an den Essener Anlagenbauer Kütter vergeben.

Bereits einige Tage zuvor hatte Altech wissen lassen, die Entwurfsphase sei abgeschlossen. Demzufolge wird neben der Pilotanlage an sich in Schwarze Pumpe auch noch ein Analyselabor entstehen.

In der Dock³-Werkhalle sollen den Plänen zufolge im Jahr bis zu 37 Tonnen beschichteten Batterie-Anoden-Materials für Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien erzeugt werden können. In der Großproduktion soll es später um bis zu 10.000 Tonnen gehen. Zu Jahresanfang hatte Altech bereits das Grundstück für das vorgesehene Werk im Industriepark erworben. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 2.