Tradition: Pfingstochsen-Schießen in Michalken


von Tageblatt-Redaktion

Tradition: Pfingstochsen-Schießen in Michalken
Foto: Gernot Menzel

Michalken. Tobias Koch, Mitglied im örtlichen Schützenverein „Heideland“, schoss dem Michalkener Pfingstochsen mit seinem zweiten, dem insgesamt 26. Schuss sein letztes Körperteil, den Schwanz, ab. Damit gewann er bei der traditionellen Veranstaltung im Garten des Gasthofes "Zum Mühlengrund" ein Glas Bockwürste.

Danach wurde der Rumpf gelockert, aber es bedurfte noch einiger Treffer, bevor auch dieser dem Gesetz der Schwerkraft folgte und der Schützin eine Flasche Rotkäppchen-Sekt bescherte: Heideland-Mitglied Kathrin Knobloch war es, die den Pfingstochsen letztlich "erlegte". (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Mathias Koch schrieb am

Schöne Tradition im Biergarten von Michalken. Für Bier und Essen war gesorgt. Super Stimmung!

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 4.