Personal-Reduzierung am Standort Hoyerswerda

Samstag, 09. November 2019

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. So wie angekündigt, reduziert das Landratsamt Bautzen sein Personal in der Stadt. Jetzt steht fest, dass 16 von reichlich 200 Beschäftigten betroffen sein werden.

Sie arbeiten ab Ende Januar im Bautzener Bahnhof, der künftig teils als Verwaltungssitz genutzt wird. Betroffen ist der Bereich Unterhalt und Unterhaltsvorschuss.

Zu Jahresbeginn hatte es geheißen, das Dienstleistungsangebot bleibe trotz der Änderungen bestehen. Mitarbeiter des Bürgeramtes würden als Berater sowie zur Abgabe von Unterlagen zur Verfügung stehen. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Kommentar von Detlef Degner |

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 5.