Persönliche Erfüllung beim Kampfsport gefunden

Donnerstag, 11. Juli 2019

Foto: Katrin Demczenko

Hoyerswerda. Sieglinde (hier in Aktion) ist Mitarbeiterin der Lausitzer Werkstätten - und trainiert beim Budosportverein. Dieser schreibt sich die Einbeziehung von Menschen mit Behinderung seit seiner Gründung Anfang 2016 auf die Fahnen.

Und so gab es jetzt hier gezeigte Vorführung beim Sommerfest der Werkstätten. Sieglinde zeigte unter anderem einen mit dem Knie ausgeführten Bruchtest - ihr Trainer Andreas Eberhardt hielt das Brett.

Der Verein ist seit Ende des vergangenen Jahres bei einem Projekt des Deutschen Behindertensportverbandes dabei. Dieser hat die Region als Modellgebiet für "Mehr Inklusion für alle" ausgewählt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.