Zweite Papierfabrik für Schwarze Pumpe im Zeitplan

Montag, 06. Januar 2020

Symbolischer erster Spatenstich für den Bau der Papiermaschine 2 war im Sommer 2018. Inzwischen ist die bauliche Hülle für die Produktionsanlagen im Grunde geschlossen. Foto: Jost Schmidtchen

Schwarze Pumpe. Gut vier Monate sind jetzt seit dem Richtfest für den Bau der Papiermaschine 2 der Hamburger Rieger GmbH im Industriepark Schwarze Pumpe vergangen. Es handelt sich im Grunde um ein komplettes zweites Werk, parallel zur 2005 eröffneten Papierfabrik. Im Sommer dieses Jahres soll es in Betrieb gehen, soll die Produktion beginnen.

An den Bauarbeiten beteiligt sind etwa 160 Firmen und Unternehmen. Darunter ist erfreulicherweise das regionale Gewerbe aus dem Umkreis von 100 Kilometer mit 65 Firmen vertreten.

Derzeit wird die bauliche Hülle geschlossen. Ab jetzt wird von Montag bis Sonnabend im Zweischichtbetrieb gearbeitet. Schwerpunkte der Arbeiten sind dabei die weitere Fortführung der Montage der PM 2, der Stoffaufbereitung, die Verlegung der Rohrleitungen und die Elektroinstallationen einschließlich aller Nebenaggregate. Der Bau liegt im Zeitplan. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 3?