Ostersängerinnen in Schwarzkollm unterwegs


von Tageblatt-Redaktion

Ostersängerinnen in Schwarzkollm unterwegs
Foto: Gernot Menzel

Schwarzkollm. Im kleinen Kreis war das Ostersingen im Dorf dieses Jahr angekündigt – und die Sängerinnen trugen vorschriftsmäßig Mund-Nasen-Schutz. Im vergangenen Jahr musste das Ganze noch ausfallen.

Wiederbelebt worden war der alte Osterbrauch nach jahrzehntelanger Pause 2010. Davor hatte das Ostersingen 1939 letztmalig stattgefunden. Gesungen werden christliche Lieder in Sorbisch und Deutsch. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 6?