Ortschaftsrat wünscht sich mehr Bürgerinteresse

Freitag, 06. September 2019

Grafik: Franka Schuhmann

Bröthen/Michalken. Der Punkt auf der Tagesordnung der Sitzung des Ortschaftsrates von Bröthen/Michalken, der die wenigste Zeit in Anspruch nahm, war jüngst einmal mehr die „Fragestunde der Einwohner“. Und einmal mehr ärgerte das Wolfram Berthold, der den im Urlaub befindlichen Ortsvorsteher vertrat.

„Wie in 98 Prozent der Sitzungen ist kein Bürger da, obwohl man von vielen Bürgern hört, dass sie Sorgen haben“, so der Ortsvorsteher-Stellvertreter, der die Bürgerschaft ausdrücklich ermunterte, an den Sitzungen des Ortschaftsrates teilzunehmen, egal ob nun als Fragesteller oder nur als interessierter Zuhörer.

„Was wir hier bereden und beschließen, betrifft die Bürger von Bröthen/Michalken und nicht nur uns als Ortschaftsräte“, sagte Berthold. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 9.