Ortschaftsrat reduziert sein Sitzungs-Pensum

Montag, 09. Dezember 2019

Grafik: Franka Schuhmann

Laubusch. Der neu gewählte Laubuscher Ortschaftsrat hat gleich zwei Veränderungen beschlossen, die seine Sitzungen betreffen. Der reguläre Sitzungsbeginn wurde um eine Stunde auf 18 Uhr nach vorn verlegt. Außerdem einigten sich die Ortschaftsräte darauf, nur noch sechs Sitzungen im Jahr durchzuführen statt wie bisher zwölf.

Nur wenn der Bedarf bestehe, könne auch zu zusätzlichen Sitzungen eingeladen werden. Planmäßige Treffen werden 2020 am 8. Januar, am 11. März, am 13. Mai, am 8. Juli, am 9. September und am 11. November stattfinden. Wegen der Überschneidung mit einem anderen Termin beginnt die Januar-Sitzung ausnahmsweise schon um 16 Uhr. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 7.