Orientierungsprobleme in der Diskussion


von Tageblatt-Redaktion

Orientierungsprobleme in der Diskussion
Foto: Uwe Schulz

Dörgenhausen. Für Ortsfremde nicht ganz leicht zu durchschauende Straßenbezeichnungen im Dorf sind zuletzt wiederholt Thema gewesen – am Donnerstag dieser Woche wieder bei einem Termin von Hoyerswerdas Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh (SPD) im Ortsteil. Wie es dabei von Dörgenhausenern hieß, hätten vor allem Krankenwagen-Fahrer immer mal wieder Probleme, die richtige Straße oder die korrekte Hausnummer ausfindig zu machen.

Im Ort ist beispielsweise die Straße am Elstergrund sehr weit verzweigt. Auch die Straße An der Windmühle hat beidseits der Wittichenauer Straße mehrer Zweige. Diskutiert werden zum Beispiel neue Straßennamen. Ortsvorsteher Eugen Diesterheft sagt, er habe vor wenigen Tagen wegen des Problems einige Unterlagen an das städtische Bürgeramt übermittelt. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Martin Crüger schrieb am

Also in der Stadt HY gibt es auch gerade und ungerade Hausnummern an den Straßen.....wo ist das Problem? Straße An der Windmühle; ungerade Zahlen links aus Richtung Hoyerswerda, gerade Zahlen rechts an den betreffenden Einfahrten? Ist eigentlich der Aufwand bekannt, Zeit Kosten, Unterlagen? Mal ehrlich, haben wir sonst keine Probleme? Ich würde eher dafür sorgen, dass die Schilder an den Zufahrtstraßen größer lesbar beschildert werden, insbesondere die dort befindlichen Hausnummern. Die sind unter der jetzigen Beschilderung recht klein.... Wenn wir schon beim diskutieren sind: Wie wäre es an der neuen Bushaltestelle im oberen Dorfbereich mit einem geeigneten Unterstand, wo man unten durchgehen oder mit dem Rad fahren kann? Die Schulkinder stehen hier seit Jahren im Regen. Ich glaube, das ist wichtiger, als neue Straßennamen zu erfinden!

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 4?