Schule wird nach historischem Vorbild gestrichen

Donnerstag, 30. Mai 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Am ersten Gebäudeteil der künftigen Oberschule im WK I ist der erste Teil der Fassade gestrichen. Planer und Denkmalschützer haben die Farben nach den historischen Originalen vom Bau der damaligen Ernst-Schneller-Schule am Ende der 1950er gewählt.

Das heißt, dass die Aula genau wie die drei Pavillons im rückwärtigen Bereich in Rot angestrichen wird. Das Hauptgebäude wird in Ocker gestaltet und die Verbindungsbauten in Anthrazit.

Unterdessen lotet die Stadtverwaltung das Angebot des Kreises Bautzen aus, die Schule nach der Fertigstellung zu übernehmen. Es gab dazu einen Termin mit Vertretern der Stadt, des Kreises und des Landes. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 7.