Noch laufen Entkernungs- und Abrissarbeiten

Sonntag, 12. Januar 2020

Foto: Mirko Kolodziej

Laubusch. Bis Ende des Monats wird die Stadt Lauta für die Sanierung des historischen Schulgebäudes am Laubuscher Markt bereits 816.000 Euro ausgegeben haben. Wie Bürgermeister Frank Lehmann (parteilos) sagt, wird 2020 das Hauptjahr der Investitionen sein.

"Wir hatten schon die erste Abnahme vor Ort. Die Schmutzwasserleitung ist fertiggestellt. Noch im Januar sind Entkernungs- und Abrissarbeiten im Inneren des Gebäudekomplexes im Gange. Die sind notwendig, um Baufreiheit zu schaffen", so Lehmann.

Parallel gebe es bereits Tischlerarbeiten. Die Türen würden ausgebaut und in der Werkstatt der beauftragten Firma aufgearbeitet. Auch die Arbeiten an den Sport-Außenanlagen liefen, erklärt der Bürgermeister. Die neue Grundschule soll nächstes Jahr eröffnet werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 9.