Neugeborener Junge bringt 6,7 Kilo auf die Waage


von Tageblatt-Redaktion

Neugeborener Junge bringt 6,7 Kilo auf die Waage
Foto: Carl-Thiem-Klinikum

Senftenberg. Dreieinhalb Kilo wiegt ein Baby in Deutschland laut Weltgesundheitsorganisation im Durchschnitt bei seiner Geburt. Denise Luck aus Senftenberg hat jetzt ein fast doppelt so schweres Kind zur Welt gebracht.

Leander bringt nach Mitteilung des Cottbuser Carl-Thiem-Klinikums, wo der Junge per Kaiserschnitt geholt wurde, 6,7 Kilo auf die Waage. CTK-Gynäkologie-Chef Dr. Jörg Schreier:

Das habe ich nach 25 Jahren in der Geburtshilfe zum ersten Mal erlebt. Natürlich ist so ein Extremgewicht sowohl für die Mutter wie auch für das Kind nicht ungefährlich.

Leander musste laut CTK anfangs beatmet werden und bekam wegen Unterzuckerung Glukose. Medizinische Ursache war ein Schwangerschaftsdiabetes der Mutter, der in den meisten Fällen nach der Geburt wieder verschwindet.  (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 2.