Neues Depot fürs Stadtmuseum ist bezugsfertig


von Tageblatt-Redaktion

Neues Depot fürs Stadtmuseum ist bezugsfertig
Foto: ZooKultur / Chritiane Klein

Hoyerswerda. In einem (noch) leeren Lager getroffen haben sich jetzt der Chef der städtischen Wohnungsgesellschaft (WH), Steffen Markgraf (links) und Arthur Kusber, der Chef der städtischen Zoo- Kultur- und Bildung gGmbH. Letztere mietet sich bei Ersterer ein – die Übergabe der Schlüssel und der Räumlichkeiten ist erledigt.

Das Stadtmuseum muss sein Depot im Dachgeschoss des Schlosses räumen. Erstens sind die Lasten für die Schlossmauern auf Dauer zu hoch. Zweitens ist das Dachgebälk mit einem Mittel behandelt worden, das sich inzwischen als giftig herausgestellt hat. Das neue Lager befindet sich in einem WH-Gebäude in der Neustadt.

Wie es in einer Mitteilung von Museums-Chefin Kerstin Noack heißt, stehen 400 Quadratmeter zur Verfügung. Die WH habe unter anderem einen Lastenaufzug für die Museumsgüter eingebaut. Insgesamt seien 85.000 Euro investiert worden, um die Räume Depot-tauglich zu machen. Nun könne der Umzug beginnen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.