Neuer Bootsanleger vor der Kanal-Schleuse


von Tageblatt-Redaktion

Neuer Bootsanleger vor der Kanal-Schleuse
Foto: Uwe Schulz

Kleinkoschen. 80.000 Euro hat das Land Brandenburg investiert – direkt an der Landesgrenze zu Sachsen. So viel hat dieser neue Bootsanleger gekostet, der in unmittelbarer Nähe der Schleuse zwischen Geierswalder- und Senftenberger See errichtet wurde.

Bis zu zehn Boote können hier, auf der Schleusen-Seite in Richtung Geierswalder See, festmachen, ihre Besatzungen pausieren und/oder die Gastronomie vor Ort nutzen. Die Steganlage ist 33 Meter lang. Zur Einweihung schaute auch Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) vorbei. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 3.