Neue Vortragsreihe zum Online-Verbraucherschutz

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Zufrieden sind das Konrad-Zuse-Computermuseum (ZCOM) und die Verbraucherzentrale (VZS) mit ihrer Kooperation in Sachen digitaler Verbraucherschutz. Im November startet ihre dritte gemeinsame Vortragsreihe zum Thema. Das Programm wurde jetzt vorgestellt.

Insgesamt gibt es im Bit-Labor des Museums vier Vorträge. Am 6. November geht es um virtuelle Spielwährungen, am 13. November um Spiele-Apps für Kinder, am 27. November um den Einfluss von Web-Reklame auf Ernährungsgewohnheiten und am 4. Dezember um Identitätsdiebstahl.

ZCOM-Chefin Andrea Prittmann sagt, die Zusammenarbeit erlaube dem Museum, nicht nur Themen der Vergangenheit zu behandeln, sondern ganz aktuell zu sein. VZS-Beratungsstellenleiterin Angelia Große ergänzt, das Museum passe thematisch natürlich hervorragend. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 9?