Neue Leag-Manager für neue Strukturen


von Tageblatt-Redaktion

Neue Leag-Manager für neue Strukturen
Foto: Leag

Cottbus. Der 44-jährige Dr. Philipp Nellessen (im Bild) wird sich in Zukunft bei der Lausitz Energie AG um ein endliches Geschäftsfeld kümmern. Wie die Leag mitteilt, übernimmt er im September im Vorstand die Verantwortung für das Ressort Bergbau. Denn Uwe Grosser wird das Unternehmen verlassen. Nellessen stammt aus dem Ruhrgebiet und war zuletzt für Thyssenkrupp tätig.

Es handelt sich allerdings nicht nur um eine Nachfolgeregelung, denn der Leag-Aufsichtsrat hat einen Umbau der Konzernstrukturen beschlossen. Dazu zählt, dass Bergbau- und Kraftwerkssparte zusammengelegt werden. Aber gleichzeitig, heißt es, wolle man ein breit und digital aufgestellter Energieversorger mit einem wachsenden Anteil an Erneuerbaren werden.

Somit wird schon am 1. Mai als neuer Vorstand Andreas Huck das Ressort Neue Geschäftsfelder übernehmen. Der 52-Jährige sagt, mit der Entwicklung marktfähiger und profitabler neuer Betätigungsfelder den Wandel der Leag zu einem modernen Energie-, Infrastruktur- und Serviceunternehmen mitzugestalten, sei eine spannende Herausforderung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 8.