Nach Güstrow und Berlin zurück in der Lausitz


von Tageblatt-Redaktion

Nach Güstrow und Berlin zurück in der Lausitz
Foto: Gernot Menzel

Friedersdorf. In Güstrow und in Berlin hat Peter Wenk schon gelebt – jetzt ist er aber wieder dort angekommen, wo er daheim ist: in Friedersdorf am Silbersee. Wenk, Abitur-Jahrgang 2009 am Hoyerswerdaer Lessing-Gymnasium, arbeitet unweit seiner alten Schule.

Der IT-Systemelektroniker hat einen Job bei der Unternehmensberatung von Heiko Schneider in der Kirchstraße – tatsächlich vermittelt durch die Agentur für Arbeit, nachdem er gar nicht vermutet hatte, dass es hier etwas Passendes geben würde.  

Peter Wenk schätzt die junge Mannschaft, der er angehört, und ist zufrieden mit dem Lauf der Dinge: „Wenn man die perfekte Kombination aus Stadt und Land sucht, dann findet sich diese in Hoyerswerda.“ –red-  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 7.