Nächtliche Wildschwein-Besuche unerwünscht


von Tageblatt-Redaktion

Nächtliche Wildschwein-Besuche unerwünscht
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Dieses Tor bleibt im Dunkeln besser zu – um Wildschäden zu vermeiden. Per Aushang werden neuerdings Besucher des Waldfriedhofes darum gebeten, am Abend und über Nacht die Tore an den Eingängen geschlossen zu halten.

Auf diese Weise soll verhindert werden, dass Wildschweine erneut das Gelände heimsuchen, wie es vergangene Woche geschehen ist. Die Borstentiere haben die Wiese der anonymen Urnengemeinschaftsanlage durchwühlt.

Da laut Stadtverwaltung eine eindeutige Zugangsstelle nicht festzustellen war, habe man abgesehen von zusätzlichen Sicherungen am Zaun auch die Festlegung bezüglich der nächtlichen Schließung getroffen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.