MVZ-Praxen jetzt in neuen Räumlichkeiten


von Tageblatt-Redaktion

MVZ-Praxen jetzt in neuen Räumlichkeiten
Foto: LSK / Gernot Schweitzer

Hoyerswerda. Neue Räumlichkeiten sind jetzt für zwei der Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums am Seenland-Klinikum übergeben worden. Wie mitgeteilt wird, wurden vier Sprechzimmer, ein großer Warteraum sowie weitere Lager-, Technik- und Sanitärräume hergerichtet.

Psychiaterin Margrit Noack (links) und Chirurg Bernd Henning sind nun im Ostflügel zu finden, sprich im ehemaligen Geburtenpavillon bzw. in der ehemaligen Gynäkologie-Klinik. Blumen mitgebracht hat die kaufmännische Klinik-Direktorin Juliane Kirfe (rechts). Mit im Bild: MVZ-Managerin Anne Pradel.

Weitere Umzüge sind angekündigt. Mit den im Ärztehaus frei gewordenen Räumen kann Gynäkologin Sawsan Mahyoub aus dem Treff-8-Center in die ehemalige Poliklinik wechseln und Allgemeinmediziner Dimitar Nechev bekommt dort bessere Bedingungen.

Überdies: Die Urologie-Praxis gehört zwar nicht zum Klinikums-MVZ, ist aber auch im Ärztehaus untergebracht. Nachdem sie vor anderthalb Jahren überraschend geschlossen wurde, gibt es hier nun ab Juli eine Nachfolge, also eine Wiedereröffnung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 8?