Musikfesttage sind Geschichte


von Tageblatt-Redaktion

Musikfesttage sind Geschichte
Dirigentin Eva Meitner motivierte ihr Sinfonisches Orchester Hoyerswerda vor ausverkauftem Haus zu einer Glanzleistung. Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Mit Standing Ovations endete das Abschlusskonzert der 54. Hoyerswerdaer Musikfesttage. Es war ein Konzert der Superlative, vor allem deshalb, weil das Sinfonische Orchester Hoyerswerda vorwiegend aus Laien besteht, aus heutigen und ehemaligen Schülern der Musikschule Hoyerswerda.

Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Eva Meitner, die als Dirigentin, Musikerin und Mentorin weltweit unterwegs ist. Die Titel für das Abschlusskonzert „Slawische Klänge“ waren in einer hervorragenden Mischung ausgewählt, die beim Publikum große Resonanz fand.

Die Standing Ovations des Abends könnten auch stellvertretend für alle Konzerte der Musikfesttage gelten, vorbereitet von einem Team der Lausitzhalle unter Leitung von Carmen Hoffmann, das für auserlesenen Hörgenuss mit hervorragenden Künstlern gesorgt hatte und ausnahmslos viele Gäste in die Konzerte lockte. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 1.