Musik, die schwer in eine Schublade passt


von Tageblatt-Redaktion

Musik, die schwer in eine Schublade passt
Foto: KulturFabrik

Hoyerswerda. War die von der KulturFabrik angebotene „Überbrückungshilfe“ für die zwangsweise Schließzeit mit Online-Konzerten aus dem Bürgerzentrum bisher mit „Tolyqyn“, „Land über“ und (zur Hälfte) „Rotatonics“ hauptsächlich Männerwirtschaft, ist an diesem Wochenende erstmals eine reine Damen-Band an der Reihe.

Das Dresdener Duo „Olicia“ besteht aus Fama M’Boup sowie Anna-Lucia Rupp, und macht Musik, die als „electronic handmade loopjazz“ beschrieben wird. Wer wissen will, was das genau ist, kann sich ab diesem Sonnabend, 20 Uhr, über die KuFa-Youtube-Seite weiterbilden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 7?