Mit dem Auto in den Grenzteichgraben gerutscht


von Tageblatt-Redaktion

Mit dem Auto in den Grenzteichgraben gerutscht
Foto: LausitzNews / Maik Petrick

Litschen. Vermutlich werden die winterlichen Straßenverhältnisse bei einem Unfall Montagmittag auf der Staatsstraße 108 zwischen Lohsa und Driewitz eine Rolle gespielt haben. Eines von zwei beteiligten Fahrzeugen rutsche in Höhe Litschen in den die Straße begleitenden Grenzteichgraben. Wie ein Reporter von Ort berichtet, wurde niemand ernstlich verletzt. Allerdings musste die S 108 für gut eine Stunde gesperrt werden. (red)

Nachtrag: Wie die Polizei mitteilt, war der Unfall offenbar auf einen Vorfahrtsfehler zurückzuführen. Ein aus Litschen kommendes Auto habe das letztlich im Graben gelandete Fahrzeug übersehen, das auf der S 108 unterwegs war. Drei Kinder in den beiden Pkw seien beim Zusammenstoß leicht verletzt worden. Der Sachschaden wird insgesamt auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.