Millionen-Sanierung geht dem Ende entgegen


von Tageblatt-Redaktion

Millionen-Sanierung geht dem Ende entgegen
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Kaum wiederzuerkennen ist das Haus Petersstraße 2 bis 8 im WK I. Das beginnt bei der Fassade, die sich zuletzt in Ocker und in Blau gezeigt hat. Inzwischen dominiert Weiß mit farbigen Einsprengseln.

Mittlerweile sind aber auch Balkone hinzugekommen und zwei Fahrstühle angebaut worden. Die Baugerüste sind jedenfalls verschwunden. Die städtische Wohnungsgesellschaft investiert fast vier Millionen Euro.

Das einzige Detail, das schon vor Umbau- und Sanierungsbeginn im vorigen Jahr so aussah, wie jetzt, sind die Eingangstüren. Sie waren offenbar noch in Ordnung, so dass sie nicht gewechselt werden mussten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.