Medizin-Forscher in der Krabat-Mühle


von Tageblatt-Redaktion

Medizin-Forscher in der Krabat-Mühle
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Medizinforschung war zwar nicht das Thema dieser Stippvisite in der Krabat-Mühle. Geschäftsführer Tobias Zschieschick (rechts) berichtete vielmehr über ihre Entwicklung. Aber Medizinforschung war der Anlass für die Kennenlern-Tour, auf deren Route auch die Mühle lag.

Die Stadt hatte Vertreter des Helmholtz-Zentrums Dresden sowie zugehöriger Partner eingeladen, die sich beim Bund gemeinsam um die Ansiedlung eines Großforschungszentrums in der sächsischen Lausitz beworben haben. Das Rathaus hat dafür schriftlich seine Unterstützung zugesagt.

Im Projekt „Saxome(d)ter“ geht es um die Erforschung individueller Diagnostik und Therapie bei verschiedenen Krankheiten, also auf einzelne Patienten zugeschnittene Behandlung. Auf dem Besuchsprogramm stand daher unter anderem auch das Lausitzer Seenland-Klinikum. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 4.