MDW - zeitloses Möbeldesign aus der DDR

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Über ein Beispiel aus "einer der erstaunlichsten Erfolgsgeschichten des DDR-Designs" verfügen Hella und Peter Biernath aus dem WK VIII. So nennen die Deutschen Werkstätten in Dresden-Hellerau ihr MDW-Programm, das von 1967 bis 1991 produziert worden ist.

Das offene Möbelsystem in Form eines Bausatzes variabel einsetzbarer Teile erlaubt eine Vielzahl individueller Lösungen. Biernaths schwören auf MDW und finden es unübertroffen. Der Gedanken an neue Möbel scheiterte bisher jedenfalls mangels vergleichbarer Erzeugnisse.

Hella Biernath kaufte die MDW-Wand 1969 oder 1970, als sie im Hoyerswerdaer Wohnungsbau beschäftigt war. Das wandelbare Möbelstück hat seitdem sechs Umzüge hinter sich gebracht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?