Marco Gbureck strebt Oberbürgermeister-Amt an

Freitag, 06. Dezember 2019

Foto: AfD

Hoyerswerda. Für die Oberbürgermeisterwahl im kommenden Jahr gibt es einen zweiten Bewerber. Die AfD schickt ihren Stadtrat Marco Gbureck ins Rennen. Er wurde am Donnerstagabend nominiert. Sein Name war in den letzten Monaten schon gerüchteweise immer wieder genannt worden.

Marco Gbureck ist 43 Jahre alt und seit 2009 Stadtrat. Der Unternehmer war zunächst für die CDU in das Gremium gewählt worden und hatte Anfang vorigen Jahres die Partei gewechselt. Bei der Wahl im Mai bekam er 3.129 Stimmen, nach CDU-Mann Frank Hirche (3.229) die zweitmeisten.

Seine Bestrebungen, im nächsten Jahr zur OB-Wahl anzutreten, hatte zuerst Freie-Wähler-Stadtrat Dirk Nasdala öffentlich gemacht. Er ist allerdings anders als Gbureck noch nicht offiziell nominiert. Amtsinhaber Stefan Skora (CDU) hatte vorige Woche wissen lassen, dass er für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung steht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.