Linken-Chefin Kipping geht in Bernsdorf baden

Montag, 08. Juli 2019

Katja Kipping, Bundesvorsitzende der Linken, bei einem eher unüblichen Politikerinnen-Termin: Badengehen im Waldbad Bernsdorf mit Ausstieg. Foto: Gernot Menzel
Katja Kipping, Bundesvorsitzende der Linken, bei einem eher unüblichen Politikerinnen-Termin: Badengehen im Waldbad Bernsdorf mit Ausstieg. Foto: Gernot Menzel

Bernsdorf. Katja Kipping, die Bundes-Chefin der Partei "Die Linke", war im Bernsdorfer Vereinhaus „Grüner Wald“ zu Gast. Vormittags war sie im Waldbad und testete den See.

Mehr als 70 Zuhörer kamen abends zur Gesprächsrunde auf Einladung des Linken-Kreisverbandes Bautzen, der Landesgruppe Sachsen und der Gruppe Die Linke im Bundestag. „Was kommt nach der GroKo im Bund? Den Kampf um neue linke Mehrheiten aufnehmen“ hieß das Thema.

„Grüne und SPD werden Farbe bekennen müssen. Wir wollen sie in dieser Entscheidungssituation stellen“, warb Katja Kipping für eine neue soziale linke Mehrheit in Land und Bund. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 6.