Laubuschs neue Schule - vor gut hundert Jahren


von Tageblatt-Redaktion

Laubuschs neue Schule - vor gut hundert Jahren
Foto: Sammlung Heimatverein Laubusch

Laubusch. In der Schule am Markt wird nach Sanierung und Umbau nun wieder gelernt. Mit Beginn des neuen Schuljahrs haben die Grundschüler das altehrwürdige Gemäuer in Beschlag genommen. Dank dem Laubuscher Heimatverein kann man aber auch einen Blick in die Vergangenheit werfen.

Am 23. Oktober 1923 wurde die Schule im damaligen Grube Erika als Evangelische Volksschule eröffnet. Sie galt dazumal als schönste Schule Schlesiens. Neu für die Zeit waren neben Klassen- auch Fachunterrichtsräume. Die hier zu sehende Lehrküche gehörte dazu, freilich nur für Mädchen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.