Laubuscher Ortschaftsrat füttert Kulturhaus-Fonds


von Tageblatt-Redaktion

Laubuscher Ortschaftsrat füttert Kulturhaus-Fonds
Der Saal des Laubuscher Kulturhauses ist die schönste Veranstaltungsstätte in ganz Lauta. Er verfügt aber über keine Beschallungsanlage. Foto: Ralf Grunert

Laubusch. Das Geld aus dem mit 1.500 Euro gefüllten Verfügungsfonds des Laubuscher Ortschaftsrates für dieses Jahr ist verteilt. Der Restbetrag von 560 Euro wird in einen Kulturhaus-Fonds eingezahlt. Der wiederum soll genutzt werden, um eine Beschallungsanlage für den Saal anzuschaffen.

Im Kreise der Ortschaftsräte kam der Gedanke auf, dass sich vielleicht auch andere Spender finden, die das Vorhaben unterstützen würden. Daher die Idee mit dem Kulturhaus-Fonds, der unter der Regie des Heimatvereins eingerichtet wird.

Eine fest installierte Beschallungsanlage würde die Nutzung des Kulturhaussaals erleichtern und damit dessen Attraktivität steigern. Derzeit müssen die Geräte jedes Mal mitgebracht und aufgebaut werden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 7.