Langjähriger Ravon-Chef Ulrich Heine verstorben


von Tageblatt-Redaktion

Langjähriger Ravon-Chef Ulrich Heine verstorben
Foto: Julia Lindenberger

Hoyerswerda. Ulrich Heine ist tot. Wie der Regionale Abfallverband Oberlausitz-Niederschlesien mitteilt, starb sein früherer Chef bereits im Dezember. Er wurde demnach 57 Jahre alt. Heine führte den Ravon seit seiner Gründung 1992 bis zu einem schweren Herzinfarkt 2013. Vom Verband heißt es jetzt, er habe dessen Entwicklung nachhaltig positiv geprägt.

Der Abfallzweckverband ist aktuell eine Körperschaft der Kreise Bautzen und Görlitz, die für die Müllentsorgung zuständig ist. Bei der Gründung gehörten ihm noch die damals neun Kreise der sächsischen Lausitz an. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 8?