Lange Wartezeiten auf Wohngeld-Bescheide


von Tageblatt-Redaktion

Lange Wartezeiten auf Wohngeld-Bescheide
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Nach der bundesweiten Reform, die mehr Menschen den Zugang zu Wohngeld erlauben soll, hat man auch im Hoyerswerdaer Rathaus mit einer Antragsflut zu tun. Die Sächsische Zeitung schreibt, allein in den ersten drei Januar-Wochen seien 260 Anträge eingegangen – mehr als doppelt so viele wie im Dezember.

Das dürfte wohl zu längeren Wartezeiten führen. Die Verwaltung sagt, bisher musste man mit vier Wochen rechnen. Wie sich das nun genau entwickeln wird, sei nicht abzuschätzen. Die Wohngeldstelle beim Landratsamt Bautzen spricht laut SZ von bis zu vier Monaten Bearbeitungszeit.

Dort stellt man sich dem Bericht zufolge dieses Jahr auf 15.000 Anträge ein. Im gesamten Jahr 2021 seien es nur 3.660 gewesen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Daniel Müller schrieb am

Was zu erwarten war und man sich darauf einstellen konnte.

Petra Pötschick schrieb am

Trotz dieser Antragsflut sind die Mitarbeiter im Bürgeramt Hoyerswerda sehr nett und behilflich.
Bescheide werden auch in kürzeren Wartezeiten verschickt, wenn die Anträge vollständig ausgefüllt sind und die dafür benötigte Software funktioniert.

Martina Lehnen schrieb am

Die Wohngeld Stelle in Koblenz (Rheinland-Pfalz) hat für die Bearbeitung meines Wohngeldantrages nur 10 Tage gebraucht. Bin sehr positiv überrascht.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.