Kunst und Bildung anstelle von Braunkohleabbau

Samstag, 11. Januar 2020

Foto: Grüne Liga / kein-tagebau.de

Schleife. Die Grüne-Liga-Umweltgruppe Cottbus e.V. plant bei der Pacht eines Grundstückes im Vorfeld des Tagebaus Nochten bis zum politisch vereinbarten Endzeitpunkt für die Braunkohleverstromung. Wie der Verein mitteilt, hat er bei Rohne ein etwa ein 5.000 Quadratmeter großes Waldgrundstück gepachtet. Der Vertrag laufe bis 2037 - ein Jahr vor dem endgültigen Kohleausstiegstermin.

Die Vereinbarung zielt wohl darauf ab, die Fläche vor dem Bergbau zu schützen oder anders betrachtet, sie ihm zu entziehen. "Die Grundeigentümer aus der Region wollen ihren Wald nicht an die Leag verkaufen und ihn stattdessen für gemeinnützige Zwecke nutzen lassen. Wir werden Kunstaktionen und Bildungsveranstaltungen auf dem Gelände durchführen", so Grüne-Liga-Sprecher René Schuster. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 3?