Kritik an Steinbruch


von Tageblatt-Redaktion

Kritik an Steinbruch
Foto: Gernot Menzel

Schwarzkollm. Wiederholt in der Kritik standen jetzt in Schwarzkollm die Folgen des Steinbruch-Tätigkeit in Schwarzkollm. Im Ortschaftsrat wurden die verschmutzten Fahrbahnen angesprochen. Von schlammigen Straßen und Banketten war die Rede – und davon, dass die Waschanlage auf dem Gelände der Natursteinwerke Weiland nicht funktionieren würde.

Diese Aussage wies Steinbruch-Besitzer Paul Weiland zurück. „Die Waschanlage läuft die ganze Zeit“, stellte er klar. „Ohne sie wäre die ganze Dorfstraße völlig verschlammt.“

Wenn die Laster das Betriebsgelände verließen, müssten sie zwangsweise durch die Waschanlage fahren. Die Reifen der Steinbruch-Lkw würden aber auf dunklem Asphalt eine hellere Spur ziehen. Das Schmuddelwetter tue sein Übriges dazu, so Weiland. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 4.