Ein krimineller Willkommensgruß


von Tageblatt-Redaktion

Ein krimineller Willkommensgruß
Foto: stock.adobe / fotokitas

Hoyerswerda. Und da waren die Schuhe weg! Vorige Woche ist ein Lausitz-Rückkehrer in eine Wohnung im WK I gezogen. Weil drinnen noch aufzubauen und umzuräumen ist, ließ er besagte Schuhe erst einmal vor der Tür stehen. Aber es gibt Leute, die können alles gebrauchen: In der Nacht zum Freitag wurde das Paar gestohlen.

Der 45-Jährige sagt, der Verlust der Schuhe selbst sei zu verkraften. Aber da er nach einem Unfall am Fuß operiert werden musste, gehören zu den Schuhen auch noch 120 Euro teure Einlagen. Er würde sich, sagt er, sehr freuen, wenn nur diese Einlagen wieder auftauchen würden.

Viel Hoffnung hat er jedoch nicht – und fasst die Sache, halb resigniert, halb belustig, so zusammen: „Willkommen in Hoyerswerda!“ -red-

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Christa Hübner schrieb am

Es ist schlimm, was da passiert ist. Aber geklaut wird überall.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 1.