Kräftiger Seegang im Lausitzer Seenland

Mittwoch, 12. Februar 2020

Foto: Uwe Schulz

Klein Partwitz. Sänger Hans Hartz (1943-2002) röhrte einst in einem Song: „Ja wenn der Sturm richtig braust, dann fühl'n wir uns Zuhaus, dann sing ich ihm Lieder entgegen. Und wenn er tobt, wenn er pfeift, dann ist unsere Zeit, dann weiß ich, ich bin noch am Leben.“

Der Husumer meinte damit zwar das Meer. Aber wenn es im Lausitzer Seenland so wie in den vergangenen Tagen ordentlich weht, bauen sich, beispielsweise hier am Partwitzer See, zuverlässig Wellen mit Schaumkronen auf. Und man kann sich ordentlich durchpusten lassen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.