Kostenexplosion: Lauta schreibt Beleuchtung neu aus


von Tageblatt-Redaktion

Kostenexplosion: Lauta schreibt Beleuchtung neu aus
Foto: Ralf Grunert

Lauta. Die Stadt Lauta plant eine größere Investition in die Erneuerung der Straßenbeleuchtung im Ortsteil Torno. Rund 175.000 Euro sind dafür veranschlagt. Diese Summe liegt allerdings deutlich unter den Angeboten zweier Firmen für die Realisierung der Arbeiten. Das günstigste Angebot habe um mehr als 60.000 Euro über der Kostenberechnung gelegen. Daher wurde im Rathaus entschieden, das Vergabeverfahren aufzuheben und eine Neuausschreibung vorzunehmen.

Es geht um die Beleuchtung in der Karl-Marx-Straße, der August-Bebel-Straße, der Schulstraße, der Friedensstraße und der Weinbergstraße im Abschnitt zwischen der Thälmannstraße und der Bahnhofstraße. Etwa 25 Leuchtpunkte sollen auf stromsparende LED-Technik umgestellt und 1,5 Kilometer Kabel neu verlegt werden. Darüber hinaus werden Verteilerstationen installiert und alle Beton- durch Aluminiummasten ersetzt. Das Vorhaben verschiebt sich nun um unbestimmte Zeit. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 2.