Kommunaler Abwasser-Streit ist beendet


von Tageblatt-Redaktion

Kommunaler Abwasser-Streit ist beendet
Foto: Gernot Menzel

Wittichenau. Die Kläranlage der Stadt liegt etwas versteckt – in Neudorf-Klösterlich. In den vergangenen Jahren stand sie im Zentrum einer juristischen Auseinandersetzung zwischen Wittichenau und Lohsa – die nun beendet ist.

In zweiter Instanz hat Wittichenau eine Klage gegen die Nachbargemeinde verloren. Demnach war es rechtens, dass und wie Lohsa 2015 den Einleitvertrag für Abwasser aus Groß Särchen und Koblenz in die Neudorfer Anlage gekündigt hat.

Seither fließt das Abwasser vom Knappensee zur Kläranlage Bergen. Wittichenaus Bürgermeister Markus Posch (CDU) erklärt, man werde das jüngste Urteil des Oberverwaltungsgerichtes akzeptieren. Die Stadt büßt durch die Kündigung die Einleitgebühren aus Lohsa ein. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.