Kommendes Jahr das Ziel von Extremwanderern


von Tageblatt-Redaktion

Kommendes Jahr das Ziel von Extremwanderern
Foto: Nabu / Herbert Schnabel

Hoyerswerda. Zu den sogenannten Bröthener Bahnteichen nahe dem Schwarzkollmer Steinbruch gehört Schwausches Teich – hier im Bild. Die Gewässergruppe wird laut Planung von Wanderfreunden im Sommer des kommenden Jahres Ziel einer Extrem-Wanderung.

Von Radeburg hierher und zurück soll die Tour führen, die ein Radeburger Wanderfreund für den Sächsischen Wanderkalender 2023 anmelden will. Die Bahnteiche werden seit zwei Jahrzehnten durch die Naturschutzbund-Ortsgruppe Wittichenau gepflegt.

Jährlich steht eine Teichpflege auf dem Arbeitsplan. Dazu gehören Schilfmahd oder die Unterhaltung von Staueinrichtungen. Ziel ist, Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen zu erhalten. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Gerd Döring schrieb am

Ich finde es nicht gut, die Bahnteiche touristisch bekannt zu machen. Dieses kleine Naturidyll sollte den Tieren als Rückzugsort erhalten bleiben. Der NABU macht dort gute Arbeit.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 4?