Knappensee-Blick von der Siedler-Parzelle 20


von Tageblatt-Redaktion

Knappensee-Blick von der Siedler-Parzelle 20
Foto: Mirko Kolodziej

Groß Särchen. Ein Blick auf die bergtechnische Sanierung des Knappensees von einem der Grundstücke der Siedlergemeinschaft „Neubuchwalder Bucht 2“. Von einem erhöhten Standpunkt auf Parzelle 20 lässt sich das Geschehen in diesem Bereich überblicken.

Der Eigentümer der Parzelle sowie das Sächsische Oberbergamt und der Bergbausanierer LMBV kommen nun schon seit Jahren zu verschiedenen, mit der Sanierung verbundenen Fragen nicht überein. Eine Lösung dazu ist offen.

Unter anderem soll im kommenden Jahr auf dem Grundstück eine Stützmauer errichtet werden – drei Meter hoch. Die Sanierer haben den Anrainern versprochen, dass Ende 2021 zumindest die Hauptsanierung abgeschlossen ist.

Damit könnte der See dann ab 2022 wenigstens während der Saison wieder genutzt werden. Inzwischen im siebten Jahr ist das einst beliebte Gewässer durch einen Sperrzaun von der Allgemeinheit abgeriegelt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 3?