Kleines Gipfeltreffen am Sedlitzer See


von Tageblatt-Redaktion

Kleines Gipfeltreffen am Sedlitzer See
Foto: LMBV

Sedlitz. Ein kleines Gipfeltreffen im brandenburger Teil des Lausitzer Seenlandes vermeldet die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbausanierungsgesellschaft. Am Sedlitzer See kamen zusammen: LMBV-Chef Bernd Sablotny, Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD), Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD), Welzows Bürgermeisterin Birgit Zuchold (SPD) und LMBV-Manager Gerd Richter (von links nach rechts).

Wie die LMBV mitteilt, liegt der Wasserspiegel im See derzeit noch sechs Meter unter dem Zielwasserstand. Flutungsbeginn war schon 2006. Als Flutungsende wird aktuell „nach 2021“ angegeben. Zur Hebung des Ph-Wertes ist auf dem Gewässer momentan das Bekalkungsschiff „Klara“ unterwegs. Minister Steinbach war laut LMBV zu einer „Inspektionsfahrt“ eingeladen.

Das Land Brandenburg ist einer der Finanziers der staatlichen Abkommen zur Sanierung in den Kohleregionen, für die die bundeseigene LMBV verantwortlich ist. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 7?