Kirchen-Ausstellung in Hoyerswerdas Schloss

Dienstag, 26. November 2019

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. „Gloria – Kirchen in Brandenburg“ heißt eine neue Ausstellung im Stadtmuseum. 17 Kirchen im Land Brandenburg werden im Schloss mittels großformatiger Fotografien ins Rampenlicht gerückt. Die Kirchen waren in Vorbereitung des Lutherjahrs von einer Kommission ausgewählt und von Klemens Renner, Architekt und Künstler aus Senftenberg, ins Bild gesetzt worden. Die Ausstellung ist bis zum 30. Januar zu sehen. Fotografin Carina Landgraf aus Skaska zeigt zudem passend zum Thema ihrerseits Aufnahmen von Kirchen in Hoyerswerda. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Kommentar von Jürgen Lemke |

Hallo, ich habe 40 Jahre in Hoyerswerda im WK 8 gewohnt. Als das Haus in der Scadoer Strasse 2007 abgerissen wurde, in das meine Eltern 1967 als Erstmieter eingezogen waren, bin ich in meine alte Heimat nach Templin gezogen. Auf dem Foto ist über den beiden Frauen das Bild mit dem "Kirchlein im Grünen" zu sehen. Die kleine Kirche in Alt Placht wurde einst von den Hugenotten errichtet und war zu DDR-Zeiten völlig verfallen. Sie ist etwa 10 Km von Templin entfernt. Eine Interessengemeinschaft u. a. mit dem Vater von Frau Merkel, Pfarrer Kasner, hat sich nach 1989 für die Restaurierung eingesetzt. Die Kirche steht mitten im Wald. In der Nähe befinden sich nur eine Försterei und ein paar Sommerhäuser. In der kleinen Kirche finden oft Konzerte und Choraufführungen statt, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit. Ich freue mich, dass dieses Kleinod aus der Uckermark in der Ausstellung im Schloss zu sehen ist. Mit freundlichem Gruss, J. Lemke

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.