Kanuten bekommen neue Regattastrecke


von Tageblatt-Redaktion

Kanuten bekommen neue Regattastrecke
Foto: Andreas Kirschke

Weißollm. Marcel Fechner (links) und Uwe Schneider vom Wassersportverein „Am Blauen Wunder“ freuen sich auf die neue Kanu-Regattastrecke im Dreiweiberner See. Sie entsteht als Ersatz für die wegen der bergtechnischen Knappensee-Sanierung dort wegfallende Übungs- und Renn-Fläche.

Am Westufer eingerichtet werden zehn Bahnen mit Zeitmess-Anlage und Startschuh, der die Boote bis zum Startsignal zurückhält und dann abtaucht. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 640.000 Euro. 15 Prozent trägt der Verein, den Rest Bund und Land Sachsen über die Bergbausanierung.

Bereits 2017 war am Dreiweiberner See das neue Vereinsheim fertig geworden – ebenfalls ein Ersatz für die in Groß Särchen weggerissenen Bauten.  Es hatte fast zwei Millionen Euro gekostet. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.