Junge Griechen besuchen das Zuse-Museum


von Tageblatt-Redaktion

Junge Griechen besuchen das Zuse-Museum
Foto: TB-Archiv

Hoyerswerda. Das Zuse-Computermuseum hat öfter Besucher aus Tschechien. Auch Inder und Briten machen - vor allem, wenn sie in Dresden sind – gern mal einen Abstecher nach Hoyerswerda. Und: Österreicher werden häufiger. Aber griechische Gäste sind doch eher selten.

Zu Wochenbeginn war die Firma Berlin-Youth-Study-Tours mit rund 100 Mädchen und Jungen einer Athener Privatschule im ZCOM. Die Zehn- bis Zwölfjährigen sind nämlich derzeit auf Sprach-Reise. Sie waren auch im Tagebau sowie im ATZ Welzow.

In Hoyerswerda bekamen die Kinder in einer Stunde einen kurzen Einblick in die Geschichte der Datenverarbeitung. Es war nach der Premiere 2019 das zweite Mal, dass Berlin-Youth-Study-Tours mit jungen Griechen im ZCOM war. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 1.