Jetzt kommt die Großtechnik zum Drainagen-Einbau


von Tageblatt-Redaktion

Jetzt kommt die Großtechnik zum Drainagen-Einbau
Foto: LMBV / Peter Radke

Spreetal. Dies ist ein Blick auf den gesperrten Abschnitt der B 97 im Bereich der Tempo-30-Zone. Hier wird in dieser Woche Großtechnik aufgebaut und in Gang gesetzt, um zusätzliche Drainagen zur Trockenhaltung des Kippen-Grundes zu verlegen.

In den letzten Tagen tat sich vor Ort zunächst wenig. Grund: Die Kerne von Sondierungs-Bohrungen auf der Straße mussten im Labor ausgewertet werden. Sie sind die Basis für die nun folgende Verlegung der Drainagen.

Der zuständige Bergbausanierer LMBV versichert, dem Ziel der Fertigstellung zum Monatsende stehe dem Stand der Dinge nach nichts entgegen. Das Ganze ist freilich nur eine provisorische Sicherung, keine finale Lösung des Problems. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 7.