Jede Menge Zamperer in Zeißig unterwegs


von Tageblatt-Redaktion

Jede Menge Zamperer in Zeißig unterwegs
Foto: Johann Tesche

Zeißig. Rekordverdächtige 69 Zamperer, darunter die fünf Straußenmänner (sowie eine Frau), die den Ablauf organisieren und für die Hauptkasse verantwortlich sind, zogen am vergangenen Wochenende durchs Dorf. Neben den traditionellen Verkleidungen als Eierfrau und Schornsteinfeger fanden sich zunehmend auch Personengruppen mit einheitlichen und professionell gestalteten Kostümen. Neben diversen Häschen, zwei reizenden Schnecken und zahlreichen Phantasiegestalten sah man unter anderem die legendären „Drei Schweinchen“, die Nintendo-Figuren um „Super-Mario“ sowie vier Störche und einen Frosch. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.